FREDSBRUDER

„Willst du mit mir gehen? Ja, wenn du mich trägst!“ Die Geschichte hinter FREDsBRUDER klingt wie aus einem Märchenbuch: die Gründerin Constanze besaß als kleines Mädchen ein Nilpferd als Kuscheltier. Sie nannte es Fred. Irgendwann ging Fred verloren und sie weinte bitterliche Tränen. Ihre Eltern schenkten ihr ein neues Nilpferd, das den Namen FREDsBRUDER erhielt.

Als Constanze Jahre später ihr Taschen-Label gründete, braucht sie nicht lange nach einem passenden Namen suchen. Durch das besondere Herstellungsverfahren hat jede Tasche ihren unverkennbaren Used-Look. Constanze findet, eine gute Tasche muss die richtige Größe haben, nicht zu empfindlich sein und im Ernstfall muss sie einfach alles aufnehmen können, was die Besitzerin braucht. Sie enthält oft das „kleine Büro“ und ist gleichzeitig Survival Bag für jede Situation. Und sie sollte einfach schön sein. Denn auch hier gilt, wie eigentlich überall: Der erste Blick entscheidet, ob es was wird.

Und ab März 2020 auch by Anne zu entdecken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.